Caraval – Es ist nur ein Spiel von Stephanie Garber [Rezension]

inhalt-5

Titel: Caraval – Es ist nur ein Spiel

Autor: Stephanie Garber

Verlag: ivi (Piper)

Genre: Fantasy

Seiten: 400

Preis: 14,99€ (D), 15,50€ (A)

Kaufen auf amazon.de oder beim Verlag

Leseprobe

inhalt

„Was auch immer ihr über Caraval gehört habt, es kommt der Wirklichkeit nicht einmal nahe. Es ist mehr als nur ein Spiel oder eine Vorstellung. Es ist das, was der Magie in dieser Welt am nächsten kommt.“

Scarlett lebt mit ihrer Schwester, die sie über alles liebt und ihrem grausamen Vater auf einer abgeschiedenen Insel. Schon seit sie klein ist, träumt sie davon, einmal an Caraval teilnehmen zu können, einem Spiel, das verzaubert zu sein scheint und über das ihre Großmutter ihr viele magische Geschichten erzählt hat. Ihr Wunsch wird wahr, als sie von einem geheimnisvollen Jungen, Julian, mit ihrer Schwester entführt wird, um an Caraval teilzunehmen. Doch als Scarlett mit Julian Caraval betritt, ist ihre Schwester plötzlich verschwunden. Stimmen die Gerüchte, dass Legend in Wirklichkeit ein Schurke ist und dass bei Caraval einmal eine Frau umgekommen ist? Scarlett tut alles dafür, um ihre Schwester zu finden, doch sie weiß nicht, wer Julian wirklich ist und wem sie überhaupt noch trauen kann, denn Caraval scheint nun doch nicht mehr nur ein Spiel zu sein…

inhalt-1

Die Hauptperson in diesem Buch ist Scarlett. Sie ist zusammen mit ihrer Schwester Donatella bei ihrem gewalttätigen Vater aufgewachsen. Scarlett sieht es als ihre Aufgabe, ihre Schwester vor ihrem Vater und auch vor schlechten Entscheidungen zu schützen. Um ihnen beiden ein vermeintlich besseres Leben zu ermöglichen, plant sie, einen Grafen zu heiraten, den sie nur anhand von Briefen kennt. Scarlett möchte anfangs nicht zu Caraval, weil sie damit den Zorn ihres Vaters auf sich ziehen könnte. Für Scarlett ist Sicherheit das Allerwichtigste und sie tut eigentlich selten etwas, ohne vorher gründlich darüber nachgedacht zu haben. Ich finde Scarlett sehr sympathisch und konnte ihre Handlungen und Gefühle gut nachvollziehen, allerdings fand ich es anfangs ein bisschen nervig, dass sie so langweilig ist.

Ganz im Gegensatz zu Scarlett ist Donatella sehr impulsiv und tut, wozu sie Lust hat. Lieber wäre sie frei und würde bald schon sterben, als für immer bei ihrem Vater auf der Insel zu bleiben.

Julian ist ziemlich mysteriös. Am Anfang wirkt er nicht wirklich vertrauenswürdig, aber in Caraval beschützt er Scarlett mit seinem Leben. Obwohl er manchmal nicht ganz ehrlich wirkt, ist er Scarlett gegenüber sehr rücksichtsvoll und er passt auf sie auf, sodass sich Scarlett in ihn verliebt.

inhalt-2

Also erst einmal muss ich sagen, dass ich auf dieses Buch hauptsächlich wegen seinem wunderschönen Cover aufmerksam geworden bin. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen, weil die Geschichte sich sehr spannend angehört hat. Trotzdem war ich anfangs ein bisschen skeptisch, ob ich das Buch wirklich lesen sollte, weil ich irgendwie nicht so wirklich wusste, was mich erwartet und weil es sich ein bisschen wie „Tribute von Panem“ für jüngere Leser angehört hat. Doch schon nach den ersten Seiten habe ich bemerkt, dass dieses Buch auf keinen Fall eher für jüngere Leser gedacht ist. Es hat mich wirklich positiv überrascht und ich bin froh, es gelesen zu haben!

Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, ist der Schreibstil. Stephanie Garber beschreibt alles sehr schön und mit vielen Metaphern, was meiner Meinung nach sehr gut zur Handlung von Caraval passt. Dennoch lässt sich der Schreibstil leicht und flüssig lesen und ist unglaublich fesselnd. Ich konnte wirklich nicht aufhören zu lesen, was jedoch auch an der spannenden Handlung liegen könnte. Manchmal habe ich es wirklich gar nicht bemerkt, schon 100 Seiten gelesen zu haben, was bei mir eigentlich nicht so häufig vorkommt. Außerdem fand ich es schön, dass diese Geschichte nur aus einer Perspektive erzählt wurde. In den meisten Büchern wird aus mehreren Perspektiven erzählt, was auch ganz schön sein kann, jedoch finde ich, dass man am besten in einer Geschichte abtauchen kann, wenn sie aus einer Perspektive geschrieben ist. So kann man sich voll und ganz auf Scarlett konzentrieren.

Es ist auch sehr angenehm, dass Caraval in acht Abschnitte eingeteilt ist, die den Tagen (und manchmal auch Nächten) von Caraval entsprechen. So hat man schnell einen Überblick über die Handlung. Caraval ist generell, so wie alle Bücher von ivi, die ich bisher gelesen habe, sehr schön gestaltet.

Auffallend an diesem Buch ist, dass die Handlung sehr schnell voran geht. Mir ging es manchmal, besonders am Ende, ehrlich gesagt ein bisschen zu schnell, sodass ich etwas verwirrt war und erst einmal das Buch zur Seite legen musste, um zu überlegen, wie eigentlich alles zusammenhängt. Auch die Liebesbeziehung zwischen Scarlett und Julian leidet ein bisschen darunter. Es gibt natürlich schon die ein- oder andere Kuss-Szene, aber die Entwicklung ihrer Beziehung wäre auf jeden Fall ausbaufähig gewesen, weil sie einen ziemlich großen Teil der Geschichte ausmacht. Nichtsdestoweniger fand ich sie sehr aufregend und romantisch, da man bis zum Ende nicht weiß, ob man Julian trauen kann.

Wie bereits angesprochen, fand ich das Ende ein bisschen verwirrend. Das könnte durchaus daran liegen, dass es am Ende einen sehr unvorhergesehenen Plot-Twist gibt, auf den es im ganzen Buch wirklich keinen einzigen Hinweis gibt. Das finde ich ziemlich schade, weil das Ende dadurch irgendwie ein bisschen unrealistisch wirkt. Auch genaue Beschreibungen von Caraval gehen ein bisschen unter, aber man hat trotzdem einen Eindruck davon, sodass die Karte meiner Meinung nach eigentlich nicht nötig wäre, obwohl sie echt schön aussieht :). Meinen einzigen Kritikpunkt könnte ich also damit zusammenfassen, dass dieses Buch ruhig ein paar 100 Seiten mehr hätte haben können.

All das ist mir allerdings erst aufgefallen, nachdem ich dieses Buch fertig gelesen hatte. Währenddessen stört es überhaupt nicht, dass Scarlett und Julian wenig Zeit miteinander verbringen und dass es weder ausführliche Beschreibungen gibt noch Hinweise auf den Ausgang, weil genug andere Dinge passieren und weil Julian dafür, dass sonst so viel passiert, schon häufig vorkommt.

Davon abgesehen hat mir dieses Buch unglaublich gut gefallen. Am Anfang wirkt es zwar ein bisschen wie Alice im Wunderland, aber so ist es zum Glück gar nicht. Während dem Lesen fühlt man sich, als wäre man selbst gefangen in Caraval. Genau wie Scarlett weiß man nicht, was echt ist und was zum Spiel gehört. Die Grenzen zwischen Magie und Realität verschwimmen auch für den Leser, was für mich das Besondere an Caraval ausmacht. Es ist wirklich bis zum Ende unklar, was die Absichten der Charaktere sind und keiner/nichts ist, wie es scheint. Ich hatte immer wieder Ahnungen, aber alle haben sich als falsch herausgestellt, da man als Leser genau wie Scarlett von Caraval in die Irre geführt wird, was manchmal echt gruselig ist… (aber positiv gruselig!) Auch für Scarlett ist eigentlich eine der vordergründigen Fragen, wer Julian wirklich ist und ob sie ihm trauen kann oder nicht. Was mit ihrer Schwester passieren soll und ob sie sie retten kann, fragt sich Scarlett aber selbstverständlich auch.

Außerdem ist Caraval durch den schnellen Handlungsfortgang unglaublich spannend und fesselnd, weil wirklich in jedem Kapitel etwas passiert. Es gibt viele unvorhergesehene Wendungen und es wird nie langweilig, was zur Folge hatte, dass ich Caraval kaum aus der Hand legen konnte. Es gibt echt nicht viele Bücher, bei denen ich die Handlung nicht wenigstens an manchen Stellen langweilig finde, aber Caraval ist da echt was ganz Besonderes.

Wie der Klappentext schon vermuten lässt, ist Caraval schon etwas gruselig und düster. Es fühlt sich teilweise ein bisschen so an, wie einen Thriller zu lesen. Man liest immer weiter, weil man einfach unbedingt wissen muss, wie es ausgeht und wem man trauen kann…

inhalt-3

Caraval hat mir sehr gut gefallen. Man ist als Leser selbst in der Welt von Caraval gefangen und es ist unglaublich spannend und fesselnd, weil man dem Geheimnis hinter Caraval immer näher kommt. Allerdings ist das Buch viel zu schnell wieder vorbei, von dem her freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band. Ich gebe Caraval 5 Eulen, obwohl ich es teilweise unlogisch und verwirrend fand, weil ich denke, dass gerade Caraval ja überhaupt nicht logisch sein muss, weil es ja nur ein Spiel ist 😉

Eine absolute Leseempfehlung an alle, die spannende und romantische Bücher mögen!

Idee: 5/5

Umsetzung: 4/5

Schreibstil: 5/5

Charaktere: 5/5

Cover: 5/5

Klappentext: 5/5

design-ohne-titel-12

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars bedanken.

Advertisements

4 Gedanken zu „Caraval – Es ist nur ein Spiel von Stephanie Garber [Rezension]

  1. Ich habe soeben deinen Blog entdeckt (kann es sein, dass du Instagram hast, irgendwo habe ich diesen genialen Blognamen nämlich schonmal gelesen und er ist mir sofort aufgefallen 😉 )
    Deinen Aussagen nach, soll Caraval ja extremst genial sein… Ich muss es auf jeden Fall auch mal lesen! Ständig laufen mir diese tollen Rezis über den Weg!
    Lg.
    -Felia ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Felia,
      Ja, ich habe auch Instagram und dort heiße ich auch bookowlsdream. Es freut mich, dass dir mein Blogname gefällt 😅 Und ja, Caraval solltest du echt auch lesen. Ich hoffe, dass es dir auch gefallen wird. Also ich fand es wirklich sehr gut, jedoch wird es wahrscheinlich eher nicht zu meinen Jahreshighlights gehören, weil mir dazu irgendwie noch ein paar Sachen gefehlt haben. Unterhaltend und magisch ist es aber auf jeden Fall! Viel Spaß beim Lesen 😊 Liebe Grüße Mira 🙂

      Gefällt 1 Person

        1. Hi Felia,
          Meine Jahreshighlights waren bisher „Feel Again“ von Mona Kasten, „den Mund voll ungesagter Dinge“ von Anne Freytag und die Harry Potter Reihe (ja, ich habe sie wirklich erst jetzt gelesen 😂🙈). Leider habe ich zur Zeit keine Buchreihe, die mir gefällt außer Harry Potter. Es kommt mir so vor, als hätte ich alle guten Reihen schon gelesen aber das kann ja irgendwie nicht sein… Kennst du eine gute Reihe? 🙈 Und was waren bisher deine Highlights?

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s